A- A A+

Xpert Slider

Foto 4990: Blockhaus in Blaichach

Blockhaus in Blaichach. Vorsäß I, erdgeschossiger,...

Kaplanei 6 (Quedlinburg)

Foto By Olaf Meister (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (htt...

Foto 4301: Fachwerkhaus in Prichsenstadt

Fachwerkhaus in Prichsenstadt. Zweigeschossiger gi...

Foto 3980: Fachwerkhaus in Ebersdorf bei Coburg

Fachwerkhaus in Ebersdorf bei Coburg. Ehemaliges G...

Schwäbisches Bauernhofmuseum

Fotos: siehe unten Das Schwäbische Bauernhofmuseum...

Foto 4339: Fachwerkhaus in Kronach

Fachwerkhaus in Kronach. Zweigeschossiger Walmdach...

Foto 4216: Fachwerkhaus in Königsberg i. Bay.

Fachwerkhaus in Königsberg in Bayern. Zweigeschoss...

Foto 3815: Fachwerkhaus in Rothenburg ob der Tauber

Fachwerkhaus in Rothenburg ob der Tauber. Zweigesc...

Foto 4432: Fachwerkhaus in Arnstein

Fachwerk-Häusergruppe in Arnstein. Aus ursprünglic...

Foto 4886: Fachwerkhaus in Altdorf

Fachwerkhaus in Altdorf. Zweigeschossiger traufstä...

MAP BW-Bodensee

Bad Waldsee

Bewertung: Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank / 0
SchwachSuper 

Bad Waldsee ist eine Stadt im Landkreis Ravensburg in Baden-Württemberg (Deutschland) und trägt die Prädikate Moorheilbad und Kneippkurort. Bekannt ist die Stadt auch wegen ihrer historischen Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und großer Fußgängerzone. Bad Waldsee ist ein Mittelzentrum der Region Bodensee-Oberschwaben und umfasst als Mittelbereich die Gemeinden Bad Waldsee, Aulendorf und Bergatreute.

Bad Waldsee liegt in Oberschwaben nördlich des Altdorfer Waldes auf 584 bis 754 m ü. NN. Die Altstadt erstreckt sich auf einer Landenge zwischen zwei Seen, dem Stadtsee (Osten; 583 m ü. NN), der vom aus Richtung Süden kommenden Urbach gespeist wird, und dem etwas kleineren Schlosssee (Westen), in den der vom Stadtsee kommende Pfaffenbach mündet und der durch die nach Westen fließende Steinach entwässert. Beim nordwestlichen Stadtteil Michelwinnaden entspringt einer von zwei Quellbächen des Donau-Zuflusses Riß.

 

Video

 

Bauwerke

  • Rathaus: Das Waldseer Rathaus wurde 1426 vom damaligen Bürgermeister Ulrich Kuderer erbaut. Das Gebäude mit seiner imposanten gotischen Fassade zählt zu den schönsten Rathäusern Oberschwabens. Das Rathaus entstand in der Zeit der Waldburger Pfandherrschaft und kann in seiner Größe als bürgerlicher Gegenpunkt gegen die weltliche Herrschaft, die vom Schloss ausging, und gegen die geistliche Herrschaft, die von der Stiftskirche ausging, verstanden werden.
  • Wurzacher Tor: Das Wurzacher Tor wurde Anfang des 15. Jahrhunderts gebaut und fällt somit auch in die Amtszeit des damaligen Bürgermeisters Ulrich Kuderer. Es wurde im Zuge der Erweiterung der Stadtmauer gebaut, die ab diesem Zeitpunkt auch die sogenannte Wurzacher Vorstadt umfasste. Der ursprüngliche Ortskern von Waldsee war schon ab 1283 ummauert. Da im Bereich des Wurzacher Tors öfters verheerende Brände ausbrachen, wurde das Tor im Volksmund „Gluthafendeckel“ genannt, hiervon leitet sich das heute noch gebräuchliche „Hafendeckel“ ab. Das Wurzacher Tor ist das letzte erhaltene Stadttor von Bad Waldsee, Ravensburger Tor und Biberacher Tor wurden bereits 1832 und 1833 abgerissen.
  • Stiftskirche
  • Kornhaus mit Stadtmuseum
  • Schloss
  • Volkertshauser Weilerkapelle

 

Stadtplan

Hautmenuboutton Fullscreen2 Cible Basmenuboutton


Veranstaltungen

Fasnet: Waldsee ist eine Hochburg der schwäbisch-alemannischen Fasnet. Die Narrenzunft Waldsee wurde am 1. Oktober 1935 gegründet, sie ging direkt aus dem 1908 gegründeten Narrenverein hervor. Die Zunft gehört der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte an. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Narrenzunft Waldsee fand am 19./20. Januar 2008 das große Narrentreffen der VSAN statt, das größte Fest, das jemals in Waldsee ausgerichtet wurde.

Altstadt- und Seenachtsfest: Jährlich findet am ersten Wochenende der Sommerferien das Altstadt- und Seenachtsfest statt. Am Samstag laden mehr als 40 Vereine zur gemütlichen Zusammenkunft ein, am Sonntagmorgen findet ein großer Flohmarkt in der Innenstadt statt. Höhepunkt ist das Feuerwerk mit musikalischer Untermalung am Sonntagabend, bei dem über 3.000 farbige Kerzen auf dem Stadtsee treiben. Von Samstag bis Montag ist ein großer Rummelplatz auf der Bleiche.

Waldseer Lauffieber: Über 1.500 Sportlerinnen und Sportler laufen seit 2003 jedes Jahr beim Waldseer Lauffieber mit. Neben Halbmarathon (ca. 500 Läufer im Ziel), Marathon (ca. 100 Läufer im Ziel) und 10.000-Meter-Lauf (ca. 250 Läufer im Ziel) werden noch eine Staffel über 4 x 2000 Meter sowie verschiedene Bambini- und Kids-Läufe angeboten.

Oberschwäbisches Straßenmusikfestival: Bereits zum vierten Mal fand im Sommer 2009 in Bad Waldsee das oberschwäbische Straßenmusikfestival statt. Samstag war Kneipenmusiknacht und Sonntag spielten Straßenmusiker in der ganzen Altstadt. Erwähnenswert ist, dass an den ersten beiden Veranstaltungen 2005 und 2006 Weltrekorde fürs Guinness-Buch der Rekorde aufgestellt wurden.

Waldseer Ruderregatta: Regelmäßig im Herbst findet auf dem Stadtsee die Ruderregatta statt, ausgerichtet vom Ruderverein Waldsee 1900 e. V. Auf Deutschlands höchstgelegener Regattastrecke finden sich jährlich viele hundert Sportler aus ganz Mitteleuropa ein. 2012 findet die Regatta das 50. Mal statt.

Sebastiane-Wallfahrt: Jedes Jahr findet am 20. Januar die uralte Wallfahrt zum heiligen Sebastian statt. Vom Bad Waldseer Teilort Haisterkirch geht der Zug der Wallfahrer zur Waldkapelle St. Sebastian auf dem Grabener Höhenrücken. Die jetzige Kapelle stammt aus dem Jahr 1892.

Tourismus

Touristeninformation:

Kurverwaltung und Tourist-Information
Ravensburger Str. 3
88339 Bad Waldsee

http://www.bad-waldsee.dehttp://www.bad-waldsee.de

 

Spezielle Angebote für Fachwerkfreunde:

Bücherempfehlungen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bad WaldseeBad Waldsee aus der freien Enzyklopädie WikipediaWikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie DokumentationGNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 UnportedCreative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (KurzfassungKurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der AutorenListe der Autoren verfügbar.

You have no rights to post comments