A- A A+

Xpert Slider

Station 4: Der Kornmarkt in Osterode

Audio <audio controls> <source src="/audi...

Station 3: Stiftskirche St. Martin in Sindelfingen

Dreischiffige flachgedeckte romanische Basilika. V...

Foto 4814: Fachwerkhaus in Marktbergel

Fachwerkhaus in Marktbergel. Eingeschossig. Erste...

Foto 3225: Umgebindehaus von 1768 in Waltersdorf (Großschönau)

Umgebindehaus in Waltersdorf (Großschönau). Von 17...

Foto 3314: Umgebindehaus in Dittelsdorf

Umgebindehaus in Dittelsdorf. Anfang 18. Jahrhunde...

Foto 3415: Fachwerkhaus in Pirna

Fachwerkhaus in Pirna.     Foto: „Pratzs...

Hohe Straße 34 (Quedlinburg)

Das dreigeschossige Fachwerkhaus stammt nach einer...

Hinterstraße 52

Audio deutsch: <audio preload controls> <...

Foto 4399: Fachwerkhaus in Bad Staffelstein

Fachwerkhaus in Bad Staffelstein. Gemeinde- und Sc...

Foto 3013: Mißbachmühle von 1807 in Pulsnitz

Mißbachmühle von 1807 in Pulsnitz. Wohnmühlenhaus....

MAP NDS-Südniedersachsen

Duderstadt

Bewertung: Rating StarRating StarRating StarRating StarRating Star / 1
SchwachSuper 

Duderstadt ist eine Stadt und selbständige Gemeinde im Landkreis Göttingen im südöstlichen Niedersachsen.

Das mittelalterliche Stadtbild wird geprägt von rund 600 Bürgerhäusern verschiedener Stilepochen – überwiegend Fachwerkhäusern – den beiden großen Stadtkirchen St. Cyriakus und St. Servatius mit ihren mächtigen Türmen, dem Westerturm mit seiner prägnant gedrehten Spitze, der restaurierten Stadtmauer sowie dem Rathaus, einem der ältesten Deutschlands.

 

Duderstadt liegt im Untereichsfeld im südlichen Harzvorland nahe der Landesgrenze zum Freistaat Thüringen. Wegen seiner fruchtbaren Böden wird das Umland bereits seit dem Mittelalter auch als Goldene Mark bezeichnet. Etwa 10 Kilometer südöstlich der Stadt liegt das thüringische Ohmgebirge, rund 20 Kilometer nordöstlich der Harz. Durch die Stadt fließen die Flüsse Hahle und Brehme.

 

Video

 

Bilder

 

{gallery}phocagallery/Fachwerkstaedte/Duderstadt{/gallery}

Bauwerke

 

Bauwerke

In der Altstadt befinden sich ca. 500 Fachwerkhäuser. Anlässlich der niedersächsischen Landesausstellung Natur im Städtebau 1994 wurden große Teile der Altstadt saniert. Besonders hervorzuheben sind das historische Duderstädter Rathaus (eines der ältesten in Deutschland), die beiden großen Kirchen (St. Cyriakus und St. Servatius), die ca. 3,5 km lange Ringwallanlage und der Westerturm, bekannt für seine gedrehte Spitze.

 

Stadtplan

Hautmenuboutton Fullscreen2 Cible Basmenuboutton

 

Veranstaltungen

  • Fastnachtsmarkt, Februar
  • Eichsfelder Gartenmarkt und Fußgängerzonenfest, Anfang Mai
  • Duderstädter Kultursommer im Stadtpark, von Juni bis September
  • Schützenfest, am zweiten Wochenende im Juli
  • Bürgerfest der Lebenshilfe Eichsfeld e. V. auf der Marktstraße,
    jedes zweite Jahr (mit ungerader Jahreszahl) Ende August
  • Klassik am Teich, September
  • Eichsfelder Apfel- und Birnenmarkt, Oktober
  • Krippenmarkt, November
  • Martinimarkt, Ende November
  • Weihnachtsmarkt, Ende November bis Mitte Dezember

Tourismus

 

Touristeninformation:

 

Spezielle Angebote für Fachwerkfreunde:

 

Bücherempfehlungen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel DuderstadtDuderstadt aus der freien Enzyklopädie WikipediaWikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie DokumentationGNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 UnportedCreative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (KurzfassungKurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der AutorenListe der Autoren verfügbar.

You have no rights to post comments