A- A A+

Xpert Slider

Foto 3777: Salznersmühle in Adelshofen

Salznersmühle in Adelshofen. Stattlicher Satteldac...

Station 5: Freilichtbühne in Korbach

Eine Naturbühne, die seit 1936 Freilichtaufführung...

Foto 3810: Fachwerkhaus in Rothenburg ob der Tauber

Fachwerkhaus in Rothenburg ob der Tauber. Zweigesc...

Goethehaus Volpertshausen

Foto By KlausFoehl (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http:...

Foto 4226: Fachwerkhaus in Königsberg i. Bay.

Fachwerkhaus in Königsberg in Bayern. Zweigeschoss...

Mühlenstraße 6 (Quedlinburg)

Foto By Olaf Meister (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (htt...

Station 7: Das Schloss in Kirchheim / Teck

Der ursprüngliche Festungsbau wurde 1538 bis 1560...

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg ist ein ehemals h...

Salpeterhütte Quedlinburg

Foto By Olaf Meister (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (htt...

Foto 4028: Fachwerkhaus in Lauingen (Donau)

Fachwerkhaus in Lauingen (Donau). Zweigeschossiges...

Pressemeldungen

Bewertung: Rating StarRating StarRating StarRating StarRating Star / 1
SchwachSuper 


Powered by http://www.lifepr.dehttp://www.lifepr.de

Aktuelle Pressemitteilung vom 10.03.2014

 

Die FachwerkAPP - Ein Muss für Fachwerkfreunde!

Die Deutsche Fachwerkstraße (DFS) nutzt sie. Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte ist von ihr überzeugt: die FachwerkAPP. Andy Stützer, Geschäftsführer von "Fachwerk21", konnte die Fachwerkspezialisten überzeugen, denn er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Fachwerk-Touristen auf ihrer Fachwerktour virtuell zu begleiten und ihnen so vor Ort bequem alle Informationen zu liefern, die ein Fachwerkfreund braucht. Seit Januar 2014 arbeiten beide Institutionen gemeinsam an dem mobilen Informationsmedium, das mit dem Smartphone oder Tablet genutzt werden kann. Erstmals stellte Andy Stützer seine Idee während des 4. Südniedersächsischen Fachwerktages in Hann. Münden einem interessierten Publikum vor und erntete dafür schon viel Applaus.

 

In diesem Tourismusbereich ist die FachwerkAPP die erste ihrer Art und wurde vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. für den IT-Innovationspreis 2014 nominiert, der auf der Cebit in Hannover verliehen wird.

 

Mit der FachwerkAPP wird Städten die Möglichkeit geboten, ihre schönsten Fachwerkhäuser zu präsentieren, die dem Benutzer in Abhängigkeit seines GPS-Standortes angezeigt werden. Die Tourist-Infos der Städte können neben Kontaktdaten und Informationen zur Stadt ihre Angebote für Fachwerkfreunde vorstellen. Historische Fachwerkhotels, -restaurants und Freilichtmuseen sowie weiterführende interessante Informationen stehen der Zielgruppe der Fachwerktouristen direkt zur Verfügung. Die DFS hat eine eigene Kategorie in der FachwerkAPP, mit Informationen rund um die Fachwerkstraße, ihre Routen und Beschreibungen der Mitgliedsstädte sowie eine GoogleMap-Karte in der alle wichtigen Stationen aufgeführt sind. Ein Hinweis auf Städte mit geschulten Fachwerk-Gästeführern wird ebenfalls installiert.

 

In der Vollversion der APP können für jede Stadt bis zu 25 Fachwerkhäuser in Wort, Bild und Ton als Fachwerktour dargestellt werden. Dieser Basiseintrag ist für die Mitgliedsstädte der DFS kostenfrei. Eine Vorschau auf diese Funktion ist am Beispiel von Hann. Münden bereits in der Lite-Version der APP zu sehen. Darüber hinaus ist für jede Fachwerkstadt eine individuelle Erweiterung zum Premiumeintrag möglich, der bis zu 150 Einträge sehenswerter Höhepunkte der Stadt beinhaltet. Sobald die Zuarbeiten einiger Städte in die APP eingetragen und verschiedene Fachwerktouren abrufbar sind, soll die Vollversion veröffentlicht werden, die der User für einen geringen Betrag in den gängigen App-Stores erwerben kann. Damit viele Fachwerktouristen erreicht werden können, wird es die FachwerkAPP auch in einer abgespeckten kostenlosen Lite-Version geben, die bereits zum Download zur Verfügung steht .

 

Zusatzinfo:

Die FachwerkAPP wird es für die Betriebssysteme Apple, Android, Windows und Blackberry geben, sowohl für Smartphone als auch für Tablets.

Weitere Informationen, technische Einzelheiten über die FachwerkAPP und die Links zum Download erhalten sie unter www.fachwerkapp.de und www.fachwerkfreunde.de . Pressetexte und Bildmaterialien werden in der Kategorie Presse zur Verfügung gestellt. Die Fachwerkfreunde freuen sich auf zahlreiche positiven Bewertungen und Kommentare.(ast)

 

 

 

 

 

 

 

PresseEcho.dePresseEcho.de