A- A A+

Xpert Slider

Station 2: Wohnsitz der Margarethe von der Saale in Spangenberg

Audio <audio controls> <source src="/audi...

Foto 4729: Fachwerkhaus in Pyrbaum

Fachwerkhaus in Pyrbaum. Satteldachbau mit Fachwer...

Foto 4394: Fachwerkhaus in Bad Staffelstein

Fachwerkhaus in Bad Staffelstein. Fachwerkrückgebä...

Station 9: 1636 Badgasse 21 Herrenberg

Audio: <audio controls> <source src="/aud...

Dovestraße 5 (Quedlinburg)

Etwa um 1680, nach anderer Angabe 1650 entstand da...

Fabian-und-Sebastian-Kirche (Sülze)

Foto By Tönjes (Own work) [GFDL (http://www.gnu.or...

Goldstraße 15 (Quedlinburg)

Das zweigeschossige Fachwerkhaus wurde im Zeitraum...

Foto 3171: Umgebindehaus in Neugersdorf

Umgebindehaus in Neugersdorf. Mitte 19. Jahrhunder...

Foto 2760: Fachwerkhaus in Schwalmstadt- Treysa

2014 @ Foto: A.Stützer fachwerkfreunde.de

Foto 3136: Umgebindehaus in Großschönau

Umgebindehaus in Großschönau. Doppelstubenhaus. &n...

MAP BW-Südlicher Oberrhein

Ettenheim

Bewertung: Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank / 0
SchwachSuper 

Ettenheim ist eine Stadt im Süden des Ortenaukreises in Baden-Württemberg.

Geografische Lage

Ettenheim liegt am Übergang von der Rheinebene zum Schwarzwald und ist die südlichste Stadt des zur Rheinebene zählenden Teils des Ortenaukreis. Durch Ettenheim fließt der Ettenbach.

Nachbargemeinden

Im Norden grenzt Kippenheim an Ettenheim, im Nordwesten liegt die Stadt Mahlberg. Westlich von Ettenheim liegt Kappel-Grafenhausen, südwestlich Rust. Südlich von Ettenheim liegt die Gemeinde Ringsheim und im Osten Schuttertal.

Zu Ettenheim gehören die ehemals selbstständigen Gemeinden Altdorf, Ettenheimmünster, Münchweier und Wallburg. Zur Stadt Ettenheim in den Grenzen von 1970 gehören die Stadt Ettenheim, das Dorf Ettenheimweiler, die Höfe Fuchsmühle, Holzmühle und Riedmühle und die Wohnplätze Am Zollhaus, An der Landstraße, Mittelmühle und Sägmühle. Zur ehemaligen Gemeinde Ettenheimmünster gehören das Dorf St. Landelin, die Weiler Hintertal, Sägerreute und Untertal, die Zinken Dörlinbachergrund, Lautenbach, Löhle und Schweighausenergrund und das Gehöft Bürkenberg (Schneiderhof). Zu den ehemaligen Gemeinden Münchweier, Wallburg und Altdorf gehören jeweils nur die gleichnamigen Dörfer. Im Stadtteil Ettenheim lagen die abgegangenen Ortschaften Gisenburg und Heidenkeller. Im Stadtteil Münchweier lag die abgegangene Ortschaft Burbach.

 

Video

 

Bauwerke

Bauwerke

Ettenheim ist eine Barockstadt mit historischem Ortskern. Die Pfarrkirche St. Bartholomä entstand unter Franz Joseph Salzmann. Neben dem Ortskern von Ettenheim-Stadt sind besonders sehenswert die ehemalige Klosterkirche in Ettenheimmünster ein Werk des Barockbaumeisters Peter Thumb, sie ist dem Landelin von Ettenheimmünster gewidmet. Das Gasthaus Adler in Altdorf sowie die Kirche im gleichen Ortsteil. Im Juni 2005 feierte Ettenheim seinen 700. Geburtstag als Stadt bzw. der Stadtrechte. Im historischen Stadtkern fand ein Stadtfest statt, welches regen Zuspruch von Seiten der Einwohner fand.

Auch Münchweier zeigt einen ansehnlichen Ortskern. Zwischen Fachwerkhäusern und begünstigt von der Topographie wächst eine für den Klassizismus in Baden typische Kirche in die Höhe. Ihre bildhaften, schmuckarmen Fassaden, berechnet vor allem auf die monumentale Wirkung klar definierter Baukörper stehen ganz im Formenkanon des Friedrich Weinbrenner – in Münchweier stehen sie überdies in reizvollem Kontrast zu den umgebenden Fachwerkbauten. Als Baumeister agierte der Weinbrenner-Schüler Hans Voß, welcher die Pfarrkirche zum Heiligen Kreuz von 1828-29 ausführte.

Museen

Im Gewölbekeller des früheren Amtsgefängnisses ist heute das Museum der Stadt untergebracht.

 

Stadtplan

Hautmenuboutton Fullscreen2 Cible Basmenuboutton


 

Bücherempfehlungen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel EttenheimEttenheim aus der freien Enzyklopädie WikipediaWikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie DokumentationGNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 UnportedCreative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (KurzfassungKurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der AutorenListe der Autoren verfügbar.

You have no rights to post comments