A- A A+

Xpert Slider

Foto 3525: Fachwerkhaus in Hanau Steinheim

Foto: A. Stützer

Calw- Tourist-Info

Die Hermann-Hesse-Stadt - Mit Stolz zitiert man in...

Foto 3923: Fachwerkhaus in Thundorf in Unterfranken

Fachwerkhaus in Thundorf in Unterfranken. Zweigesc...

Altetopfstraße 16 (Quedlinburg)

Foto By Olaf Meister (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (htt...

Foto 4536: Fachwerkhaus in Miltenberg

Fachwerkhaus in Miltenberg. Ursprünglich zwei einz...

Foto 3475: Fachwerkhaus in Remda-Teichel

Fachwerkhaus in Remda-Teichel.     Foto:...

Ballstraße 17 (Quedlinburg)

Foto By Olaf Meister (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (htt...

Foto 764:Rotenburg

Foto 764: A.Stützer Wer mehr zu diesem Foto sagen...

Foto 3391: Fachwerkhaus in Freital

Fachwerkhaus in Freital. Bezeichnet 1809. Wohnstal...

Foto 4895: Fachwerkhaus in Altdorf

Fachwerkhaus in Altdorf. Zweigeschossiger giebelst...

MAP Bayern

Erlangen Höchstadt

Bewertung: Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank / 0
SchwachSuper 

historische Fachwerkhäuser im Kreis Erlangen Höchstadt,

da wir nicht überall gleichzeitig sein können, suchen wir interessierte Fachwerkfreunde im Kreis Erlangen Höchstadt die uns einige schöne Fachwerkhäuser aus der Region zeigen können. Gern nehmen wir auch Insidertipps für Fachwerkhotels und Gaststätten in historischen Ambiente entgegen, sowie Empfehlungen für Vereine und Denkmalinitiativen, die sich mit Fachwerkhäusern beschäftigen.

 

Kurzbeschreibung zu "Erlangen: Eine illustrierte Geschichte der Stadt."

Im Jahr 2002 feiert Erlangen seinen 1000. Geburtstag - Grund genug, diese Stadt, deren Name im Jahr 1002 unter Heinrich II. erstmals urkundlich erwähnt wurde, mit einer illustrierten Geschichte zu ehren. In seiner anregenden und außerordentlich informativen Darstellung eröffnet der vielfach ausgewiesene Historiker Martin Schieber einen neuen Zugang zur Geschichte Erlangens. Er erforscht seit Jahren die vielseitige und wechselvolle Geschichte der alten fränkischen Siedlung, die im Laufe der Jahrhunderte als Hugenottenstadt, als Universitätsstadt, als Bierstadt und seit etwa fünfzig Jahren auch als wichtiges Zentrum modernster Technologie in Deutschland Bedeutung erlangt hat. Das Buch zeichnet ein anschauliches und facettenreiches Bild der geheimen Metropole Frankens. Die zahlreichen Abbildungen veranschaulichen Weg- und Wendemarken in Erlangens Vergangenheit. Ein besonderes Verdienst des Buches liegt darin, daß es die Schönheit der Stadt, ihre historische, kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung würdigt und gleichermaßen auch die dunklen Seiten der Erlanger Geschichte während der NS-Zeit - so etwa den zweifelhaften ‘Ehrentitel’ Erste Nationalsozialistische Universität des Reiches und die Judenpogrome - erhellt.

 

 

Schreiben Sie uns

You have no rights to post comments