A- A A+

Xpert Slider

Foto 3617: Fachwerkhaus in Meiningen

Fachwerkhaus in Meiningen. Ehemalige Obermühle, Ma...

Foto 3449: Schmiedestraße 1 in Salzwedel

Gemäßigter, norddeutscher Barock wie er typisch is...

Foto 4032: Fachwerkhaus in Wittislingen

Fachwerkhaus in Wittislingen. Das Haus Marienplatz...

Foto 3223: Umgebindehaus in Waltersdorf (Großschönau)

Umgebindehaus in Waltersdorf (Großschönau). Ende 1...

Foto 4129: Fachwerkhaus in Ebermannstadt

Fachwerkhaus in Ebermannstadt. Giebelständiger Eck...

Foto 3751: Kirche in Mellenbach-Glasbach

Evangelische Kirche in Mellenbach-Glasbach.  ...

ev.-reformierte Kirche

Audio deutsch: <audio controls> <source s...

Foto 3463: Fachwerkhaus in Bechstedt

Fachwerkhaus in Bechstedt.     Foto: „-1...

Finkenherd 4 (Quedlinburg)

Es befindet sich an der Nordseite des Quedlinburge...

Altetopfstraße 8

By Olaf Meister (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://c...

MAP Osthessen

Fulda

Bewertung: Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank / 0
SchwachSuper 

Die Stadt Fulda am gleichnamigen Fluss ist Oberzentrum der Region Osthessen und neuntgrößte Stadt Hessens. Sie ist die Kreisstadt des Landkreises Fulda und gleichzeitig eine von sieben Sonderstatusstädten Hessens. Weiterhin war Fulda Sitz des Klosters Fulda und ist eine Hochschul-, Barock- und Bischofsstadt mit Bischofssitz des gleichnamigen Bistums. Wahrzeichen der Stadt ist der Fuldaer Dom St. Salvator.

 

Geografische Lage

Die Stadt Fulda befindet sich in der Mitte Deutschlands, im Bundesland Hessen am Oberlauf des gleichnamigen Flusses Fulda, unweit der Landesgrenzen zu den Freistaaten Thüringen und Bayern. Sie liegt eingebettet zwischen den Mittelgebirgen Rhön im Osten und Vogelsberg im Westen. Fulda ist die größte Stadt in der Region Osthessen und deren politisches und kulturelles Zentrum.

Die nächsten Großstädte sind jeweils über 100 km von Fulda entfernt: im Südwesten Frankfurt am Main (104 km), im Südosten Würzburg (110 km), im Nordosten Erfurt (168 km) sowie im Norden Kassel (106 km).

 

Video

 

Bilder

 

{gallery}phocagallery/Fachwerkstaedte/Fulda{/gallery}

Bauwerke

Gebäude aus der Barockzeit

  • Orangerie mit Floravase: Die Orangerie wurde ab 1721 nach Plänen von Maximilian von Welsch errichtet. Den Fürstäbten dienten die barocken Räumlichkeiten für Sommerfeste. In den Wintermonaten wurden dort Zierbäumchen wie Orangen und Zitronen aufbewahrt; so ist auch der Name Orangerie zu erklären.
  • Universität Fulda: Die Adolphs-Universität Fulda wurde 1734 durch Fürstabt Adolph von Dalberg gegründet und existierte bis 1805. Während der 71 Jahre ihres Bestehens hatte die Universität etwa 4100 Studenten, die auf vier Fakultäten: Theologie, Philosophie, Medizin und Jura verteilt waren. Das barocke Gebäude von 1731 bis 1734 wurde von Andreas Gallasini entworfen.
  • Altes Rathaus (Rekonstruktion des Aussehens von 1531)
  • Adelspalais im Barockviertel
  • Paulustor: Bauzeit 1710–1711; der ursprüngliche Standort des Tores für den Apostel Paulus lag zwischen dem Stadtschloss und der Hauptwache. Entworfen wurde es von Johann Dientzenhofer im Jahre 1710. An die heutige Stelle versetzt wurde es 1771, damit der Dom in die Stadt integriert werden konnte.

 

Stadtplan

Hautmenuboutton Fullscreen2 Cible Basmenuboutton

Veranstaltungen

 

  • Fulda ist Hessens größte Karnevalshochburg. Die bis ins 15. Jahrhundert zurückgehende Foaset besteht aus insgesamt 13 Karnevalsvereinen, an deren Spitze die Fuldaer Karnevalsgesellschaft steht. Die um den Stadtkern herum „regierenden“ Vereine werden „Randstaaten“ genannt. Am Rosenmontag marschieren diese und zahlreiche regionale Karnevalsvereine im traditionell größten Rosenmontagszug in ganz Hessen durch Fuldas Innenstadt.
  • Weiter gibt es in den Sommermonaten (meist April–Oktober) die alle zwei Wochen stattfindende Night Skating Experience, eine Inlineskater-Veranstaltung auf öffentlichen Straßen der Stadt unter dem Schutz der Polizei. Unterstützt wird das Projekt durch die Stadt Fulda und das Polizeipräsidium Osthessen.
  • Einmal im Jahr findet in den Sommermonaten das zumeist 10-tägige Schützen- und Volksfest statt, welches pro Jahr ca. 120.000 Besucher anlockt. Veranstaltungsort ist die sog. „Ochsenwiese“, die außerhalb des Schützenfestes als Großparkplatz dient.
  • Jährlich findet Anfang September der Hochstift Marathon statt.
  • Seit 1972 findet im Herbst mit der Osthessenschau eine über die Landesgrenzen bekannte Regionalausstellung statt. Die alle 2 Jahre ausgetragene Leistungsschau findet im Jahre 2009 zum 19. Mal statt. Veranstaltungsort ist seit 2004 nicht mehr die Ochsenwiese, sondern das Ausstellungsgelände Messe-Galerie am westlichen Stadtrand.
  • Der Fuldaer Weihnachtsmarkt findet vom 26. November bis 23. Dezember 2010 zum 31. Mal statt.

 

Bücherempfehlungen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Fulda aus der freien Enzyklopädie WikipediaWikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie DokumentationGNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 UnportedCreative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (KurzfassungKurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der AutorenListe der Autoren verfügbar.

You have no rights to post comments