A- A A+

Xpert Slider

Foto 4474: Fachwerkhaus in Karlstadt

Fachwerkhaus in Karlstadt. Zweigeschossiger Sattel...

Rathaus in Uslar

Foto 761: A.Stützer Das Uslarer Wahrzeichen, das i...

Foto 717: Duderstadt

Foto 717: A.Stützer Wer mehr zu diesem Foto sagen...

Foto 3981: Fachwerkhaus in Ebersdorf bei Coburg

Fachwerkhaus in Ebersdorf bei Coburg. Halbwalmdach...

Station 1: Rathaus mit Bartenwetzerfigur in Melsungen

Audio: Nach Zerstörung des Vorgängerbaues ist 1562...

Foto 4340: Fachwerkhaus in Kronach

Fachwerkhaus in Kronach. Sandsteinquaderbau in Eck...

Foto 4363: Fachwerkhaus in Kulmbach

Fachwerkhaus in Kulmbach. Stattlicher zweigeschoss...

Station 4: Das Gleimhaus um 1650 in Halberstadt

Aufwendig gestalteter Fachwerkbau des 16. Jh. mit...

Ballstraße 10 (Quedlinburg)

Foto By Olaf Meister (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (htt...

Mosbach: Tourist-Info

Mosbach - romantisch, natürlich, lebendig - Mosbac...

MAP Nordhessen

Felsberg

Bewertung: Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank / 0
SchwachSuper 

Geografie

Die Landschaft um Felsberg ist durch Hügel und kleine Teiche sowie Überbleibsel des Kiesabbaus geprägt.

Als Teil der westhessischen Senke liegt sie in einem während des Tertiärs entstandenen Senkungsgebiet. Der Wechsel zwischen teils basaltischen Hügeln und ebenen Flusstälern ist prägend. Während die Täler von fluvialen Sedimenten bedeckt sind, befindet sich in den höhergelegenen Gebieten fruchtbare Lößbedeckung. Das Stadtgebiet Felsbergs wird von der Eder durchflossen. Oberhalb des Ortsteils Gensungen liegt der Heiligenberg mit der Ruine Burg Heiligenberg und der Ruine der ehemaligen Kartause Eppenberg.

Beim Ortsteil Böddiger liegt der Böddiger Berg, die nördlichste offiziell anerkannte Weinlage in Hessen und der nördlichste wirtschaftlich betriebene Weinberg der alten Bundesländer Deutschlands. Die Lage an der Eder ist einer der ersten ökologischen Weinberge in Deutschland. Der Böddiger Berg gehört zur Weinbauregion Rheingau.

 

Nachbargemeinden

Felsberg grenzt im Norden an die Gemeinden Edermünde, Guxhagen und Körle, im Osten an die Stadt Melsungen, im Süden an die Gemeinde Malsfeld und die Stadt Homberg (Efze), sowie im Westen an die Gemeinde Wabern und die Städte Fritzlar und Gudensberg (alle im Schwalm-Eder-Kreis).

 

Video

Bauwerke

Kultur und Sehenswürdigkeiten


Museen

  • Bienenkundemuseum des Bezirksimkervereins Felsberg im Torhaus des ehemaligen Klosters Kartause Eppenberg am Heiligenberg.
  • Museum für Vor- und Frühgeschichte im Ortsteil Gensungen

Kunstwanderweg

  • Das Projekt Ars Natura wurde 2001 östlich von Felsberg gestartet und wird abschnittsweise zu einem geplant 700 km langen Kunstwanderweg ausgebaut.

Bauwerke

  • Altstadt: Die kleine Fachwerkaltstadt liegt unterhalb der Ruine der Felsburg.
  • Evangelische Stadtkirche: Die Kirche mit dem niedrigen Langhaus und dem höheren Chor wurde Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut, ihr Westturm Mitte des 14. Jahrhunderts. 1640 erhielten Teile des Langhauses eine Flachdecke.
  • Felsburg: Die Burgruine thront auf einem schroffen Basaltfelsen über der Altstadt. Erhalten sind die Ringmauer mit Burgkapelle sowie der Bergfried. Der 1388 errichtete Turm wird im Volksmund auch als „Butterfass“ bezeichnet; er kann über steile Holzstiegen „erklettert“ werden.
  • Burg Heiligenburg auf dem Heiligenberg im Stadtteil Gensungen (Ruine mit Aussichtsturm).
  • Altenburg: Burgruine im Stadtteil Altenburg.

 

Stadtplan

Hautmenuboutton Fullscreen2 Cible Basmenuboutton

 

Bücherempfehlungen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Felsberg aus der freien Enzyklopädie WikipediaWikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie DokumentationGNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 UnportedCreative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (KurzfassungKurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der AutorenListe der Autoren verfügbar.

You have no rights to post comments