Station 23: Der Marstall in Melsungen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Audio:

1577 von Landgraf Wilhelm IV von Hessen-Kassel erbaut. Im 30jährigen Krieg hat der Marstall zeitweise 50 bis 60 Pferde auf genommen. Das Gebäude zeigt, farbig abgesetzt, das große Hessische Staatswappen von 1577. Heute Sitz des Amtsgerichtes. Die Figurengruppe mit der Gänsemagd vor dem Gebäude erinnert daran, dass Melsungen früher ein Ackerbürgerstädtchen war.

 

©Text & Foto © Archiv Stadt Melsungen
Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Melsungen.

Gelesen 724 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten