A- A A+

Xpert Slider

Foto 4493: Fachwerkhaus in Lohr am Main

Fachwerkhaus in Lohr am Main. Halbwalmdachhaus mit...

Foto 3641:5-Fachwerkhaus um 1444 in Miltenberg

urspr. zwei einzelne dreigeschossige traufständige...

Station 19: Fachwerkhaus um 1700 in Halberstadt

Vorbildlich sanierte Fassade nach historischer Vor...

Foto 4503: Fachwerkhaus in Rieneck

Fachwerkhaus in Rieneck. Zweigeschossiges traufstä...

10: Niedersächsisches Spargelmuseum

Audio deutsch: <audio controls> <source s...

Foto 4402: Fachwerkhaus in Bad Staffelstein

Fachwerkhaus in Bad Staffelstein. Wohnstallhaus au...

Foto 4034: Fachwerkhaus in Nördlingen

Fachwerkhaus in Nördlingen. Zum Teil verputzt. Im...

Foto 681: Mengeringhausen

Foto 680: A.Stützer Wer uns mehr zu diesem Foto sa...

Hohe Straße 14 (Quedlinburg)

Das zweigeschossige Fachwerkhaus ist im Denkmalver...

Foto 3356: Fachwerkhaus in Radebeul-Niederlößnitz

Das Winzerhaus des ehemaligen Beuhn’schen Gutes is...

MAP Südhessen

Dieburg

Bewertung: Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank / 0
SchwachSuper 

Dieburg ist eine Stadt und ein Mittelzentrum im Süden von Hessen, etwa 15 km östlich von Darmstadt. Dieburg war ehemalige Kreisstadt des Altkreises Dieburg und liegt im östlichen Teil des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Die Stadt ist einer der Standorte der Hochschule Darmstadt.

 

Geographische Lage


Dieburg liegt in Südhessen, circa 15 km östlich von Darmstadt im weitläufigen Tal der Gersprenz. Geologisch ist Dieburg durch das Urstromtal der Gersprenz geprägt. Die Böden bestehen überwiegend aus tertiären Ablagerungen wie Kies, Sand und Ton überdeckt von jüngeren Flussablagerungen sowie Löss- und Flugsanddecken.[2]. Die Stadt liegt nördlich des auslaufenden Mittelgebirges Odenwald in der Dieburger Bucht, die ein westlicher Ausläufer der Hanau-Seligenstädter Senke (Hanauer Becken oder auch Östliche Untermainebene[3]) ist. Nördlich und westlich der Stadt liegen ausgedehnte Waldgebiete des Dreieich. Höchste Erhebung ist der Mainzer Berg (auch Moret genannt) mit 227 m ü. NN.

 

Nachbargemeinden


Im Norden grenzt Dieburg an die Gemeinde Münster, im Osten an den Ortsteil Münster-Altheim, im Südosten an den Ortsteil Groß-Umstadt-Semd, im Süden an die Gemeinde Groß-Zimmern und dessen Ortsteil Klein-Zimmern sowie im Westen an den Ortsteil Grube Messel der Gemeinde Messel.

 

Video

 

Bilder

 

{gallery}phocagallery/Fachwerkstaedte/Dieburg{/gallery}

Bauwerke

Das durch seine zahlreichen Fachwerkhäuser geprägte Dieburg ist als Gesamtensemble sehenswert. Bedeutende Bauwerke sind:

 

  • Kapuzinerkloster
  • Mittelalterliches Badhaus
  • Schloss Fechenbach (Kreis- und Stadtmuseum – Museum Schloss Fechenbach)
  • Mühlturm
  • Park Fechenbach
  • Schlossgarten
  • Stadt- und Kreismuseum
  • Wallfahrtskirche mit Pietà
  • klassizistisches Rathaus
  • Wolfgangsee (Spaziergang)
  • Burganlage Dieburg

 

Stadtplan

Hautmenuboutton Fullscreen2 Cible Basmenuboutton


Veranstaltungen

 

  • Schlossgartenfest
  • Dieburger Schlosskonzerte
  • Dieburger Trabrenntag
  • Martinsmarkt
  • Fastnachtsveranstaltungen in Dieburg
  • Maimarkt
  • Traffic Jam Festival

Tourismus

 

Touristeninformation:

 

Spezielle Angebote für Fachwerkfreunde:

 

Bücherempfehlungen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel DieburgDieburg aus der freien Enzyklopädie WikipediaWikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie DokumentationGNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 UnportedCreative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (KurzfassungKurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der AutorenListe der Autoren verfügbar.

You have no rights to post comments