A- A A+

Xpert Slider

Foto 4712: Fachwerkhaus in Stadtprozelten

Fachwerkhaus in Stadtprozelten. Giebelständiger zw...

Foto 4188: Fachwerkhaus in Ebern

Fachwerkhaus in Ebern. Zweigeschossiger und traufs...

Bornstraße 6 (Quedlinburg)

Das zweigeschossige barocke Fachwerkhaus stammt au...

Foto 3591: Fachwerkhaus in Uhlstädt-Kirchhasel

Fachwerkhaus in Uhlstädt-Kirchhasel. Gehöft.  ...

Station 1: Der Marktplatz in Pfullendorf

Das Herz der historischen Altstadt und Ausgangspun...

Foto 3449: Schmiedestraße 1 in Salzwedel

Gemäßigter, norddeutscher Barock wie er typisch is...

Foto 3878: Fachwerkhaus in Rothenbuch

Fachwerkhaus in Rothenbuch. Gestelztes zweigeschos...

Foto 4212: Fachwerkhaus in Königsberg i. Bay.

Fachwerkhaus in Königsberg in Bayern. Kunsthandwer...

Station 2: Das Kornhaus in Kirchheim unter Teck

Das heutige Kornhaus diente zur Verproviantierung...

Foto 4863: Fachwerkhaus in Scheinfeld

Fachwerkhaus in Scheinfeld. Zweigeschossiger Satte...

MAP Südhessen

Dieburg

Bewertung: Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank / 0
SchwachSuper 

Dieburg ist eine Stadt und ein Mittelzentrum im Süden von Hessen, etwa 15 km östlich von Darmstadt. Dieburg war ehemalige Kreisstadt des Altkreises Dieburg und liegt im östlichen Teil des Landkreises Darmstadt-Dieburg. Die Stadt ist einer der Standorte der Hochschule Darmstadt.

 

Geographische Lage


Dieburg liegt in Südhessen, circa 15 km östlich von Darmstadt im weitläufigen Tal der Gersprenz. Geologisch ist Dieburg durch das Urstromtal der Gersprenz geprägt. Die Böden bestehen überwiegend aus tertiären Ablagerungen wie Kies, Sand und Ton überdeckt von jüngeren Flussablagerungen sowie Löss- und Flugsanddecken.[2]. Die Stadt liegt nördlich des auslaufenden Mittelgebirges Odenwald in der Dieburger Bucht, die ein westlicher Ausläufer der Hanau-Seligenstädter Senke (Hanauer Becken oder auch Östliche Untermainebene[3]) ist. Nördlich und westlich der Stadt liegen ausgedehnte Waldgebiete des Dreieich. Höchste Erhebung ist der Mainzer Berg (auch Moret genannt) mit 227 m ü. NN.

 

Nachbargemeinden


Im Norden grenzt Dieburg an die Gemeinde Münster, im Osten an den Ortsteil Münster-Altheim, im Südosten an den Ortsteil Groß-Umstadt-Semd, im Süden an die Gemeinde Groß-Zimmern und dessen Ortsteil Klein-Zimmern sowie im Westen an den Ortsteil Grube Messel der Gemeinde Messel.

 

Video

 

Bilder

 

{gallery}phocagallery/Fachwerkstaedte/Dieburg{/gallery}

Bauwerke

Das durch seine zahlreichen Fachwerkhäuser geprägte Dieburg ist als Gesamtensemble sehenswert. Bedeutende Bauwerke sind:

 

  • Kapuzinerkloster
  • Mittelalterliches Badhaus
  • Schloss Fechenbach (Kreis- und Stadtmuseum – Museum Schloss Fechenbach)
  • Mühlturm
  • Park Fechenbach
  • Schlossgarten
  • Stadt- und Kreismuseum
  • Wallfahrtskirche mit Pietà
  • klassizistisches Rathaus
  • Wolfgangsee (Spaziergang)
  • Burganlage Dieburg

 

Stadtplan

Hautmenuboutton Fullscreen2 Cible Basmenuboutton


Veranstaltungen

 

  • Schlossgartenfest
  • Dieburger Schlosskonzerte
  • Dieburger Trabrenntag
  • Martinsmarkt
  • Fastnachtsveranstaltungen in Dieburg
  • Maimarkt
  • Traffic Jam Festival

Tourismus

 

Touristeninformation:

 

Spezielle Angebote für Fachwerkfreunde:

 

Bücherempfehlungen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel DieburgDieburg aus der freien Enzyklopädie WikipediaWikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie DokumentationGNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 UnportedCreative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (KurzfassungKurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der AutorenListe der Autoren verfügbar.

You have no rights to post comments