Station 2: Patrizierhaus – Fritzlarer Straße 3 Melsungen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Audio:

Dieses besonders stattliche Patrizierhaus wurde um 1600 erbaut. Vom Reichtum des Bauherren zeugen die mächtigen Eichenbalken des Fachwerks, weshalb auch auf die sonst üblichen Strebbalken verzichtet wurde. Die Eckständer sind, in der für Melsunger Renaissance- und Barockbauten typischen Art, mit Zopf- und Fischgrätmustern verziert. Andreaskreuze, Rauten und Eierstab sind Symbole von Reichtum und Glück. Das auffälligste Merkmal dieses Hauses ist das mit reichen Schnitzereien verzierte Rundbogenportal.

 

©Text & Foto © Archiv Stadt Melsungen
Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Melsungen.

Gelesen 620 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten